• Palmenartig mit Zierananas Frucht

  • langsamer Wuchs, Frucht reift ab

  • mag regelmäßiges besprühen

1 von 12

Pflegehinweise

  • Ein heller Standort ohne direkte Sonne ist optimal

  • Benötigt wenig Wasser: Alle 2 Wochen gießen

  • Pflegeleicht: nimmt nicht viel Zeit in Anspruch

  • Mag es warm & feucht. Wird auch gerne besprüht

Exotic Feeling

Die Zierananas bringt mit ihren Früchten einen exotischen Charme in jede Wohnung. Beheimatet ist sie im tropischen Mittel- und Südamerika und ist ein bekanntes Mitglied der Familie der Bromeliengewächse (Bromeliaceae). Weltweit verehrt aufgrund ihrer leckeren Früchte aber weniger bekannt als exotische Zimmerpflanze. Botanisch gesehen zählt die Zierananas zu den Beerenfrüchten und entwickelt im Anschluss an die Blüte Ihre Frucht. 

Keep Calm

Da die Zierananas langsam wächst und erst mit der Zeit ihrer wahren Größe entwickelt ist sie bestens als Zimmerpflanze geeignet. Im Haus erreicht sie eine Wuchshöhe von 80 bis 100 cm und ist so noch gut händelbar. Die Blätter der Zierananas sind zu einer ausladenden Rosette angeordnet und dornähnlich gezahnt - also Vorsicht!

Minifrucht für alle

Wenn die Ananasfrucht reif wird gleicht sie ihrer großen Schwester aus dem Supermarkt bis aufs Haar, nur deutlich kleiner, und sie ist tatsächlich essbar.  Der Standort für diesen Exoten sollte luftfeucht, absonnig und ganzjährig warm sein. Gegossen werden sollte mit kalkarmen Wasser und so, dass das Substrat stets mäßig feucht, aber niemals nass ist. Beachtet man dies, erfreut sie jede Wohnung mit frischem Ananasduft. 

  • EXPERTENTIPP VON STEFFI

    EXPERTENTIPP VON STEFFI

    Die Blätter der Ananas comosus sind scharfkantig, daher solltest du bei der Standortauswahl darauf achten, diese außerhalb der Reichweite von Kindern zu platzieren.