• Hellgrüne, filigrane Farn Wedel.

  • Fühlt sich im Bad sehr wohl

  • Kann auch als Hängepflanze genutzt werden.

1 von 3

Pflegehinweise

  • Ein heller Standort ohne direkte Sonne ist optimal

  • Durstige Pflanze: 2x pro Woche gießen

  • Tierfreundlich: nicht giftig für Haustier und Kinder

  • Luftverbessernd: filtert besonders gut deine Luft

Nice to know

Der Schwertfarn (Nephrolepis exaltata) ist eine Zimmerpflanze aus der Familie der Schwertfarne (Nephrolepidaceae), zu der etwa 30 Arten gehören. Sein Vegetationspunkt liegt in der Mitte des Blattschopfes. Dort entwickelt der Schwertfarn immer wieder neue Blätter, welche sich langsam entrollen.

Pflegetipps

Der Standort sollte hell und warm, zeitweise auch sonnigen, jedoch vor direkter Sonne geschützt sein. Zug- und Heizungsluft verträgt der Schwertfarn nicht. Ist die Luftfeuchtigkeit zu niedrig oder ist die Pflanze schon älter werden sie schon mal welk und trocknen und können dann mit einer Schere abgetrennt werden.

Hängendes Highlight

Der Schwertfarn ist immergrün, ausdauernd und macht sich in Hängeampeln oder in Hochgestellkübeln besonders gut. Durch seine bogig überhängenden, schmuckvollen Fiederblättern ist er ein echter Hingucker. Je nach Sorte können die Blätter auch gedreht, gewellt oder krausig sein. Der Ballen sollte gleichmäßig feucht gehalten und Staunässe vermieden werden.

  • EXPERTENTIPP VON STEFFI

    EXPERTENTIPP VON STEFFI

    Der Schwertfarn sollte unbedingt konstant feucht gehalten werden, dabei gilt es jedoch Staunässe zu vermeiden. Am besten wässerst du ihn mit kalkarmen Wasser.