• Dekorative Blätter

  • Bildet lange Ranken

  • Schnelles Wachstum

Pflegehinweise

  • Ein heller Standort ohne direkte Sonne ist optimal

  • Bei normaler Temperatur 1x pro Woche gießen

  • Pflegeleicht: nimmt nicht viel Zeit in Anspruch

  • Die Pflanze hat einen rankenden Wuchs

blühende Pracht

Die Hoya oder auch Wachsblume ist eine beliebte Zimmerpflanze mit duftenden Blüten, langen Ranken oder dekorativen Blättern. Sie kann klettern oder einfach nur ranken. Die duftenden Blüten sind meist porzellanweiß bis rosafarben und erscheinen von Frühjahr bis Herbst. Ein kleiner leuchtend roten Fleck in der Mitte kennzeichnet sie. Zudem sind sie sternförmig und schimmern wachsähnlich. Etwa zwölf Blüten formen dann eine große, gestielte Scheindolde.

Nice to know

Die Wachsblumen-Gattung umfasst etwa 200 Arten von immergrünen Kletter-pflanzen, die ursprünglich in China, Japan, Ostindien sowie in Australien heimisch sind. Den Name "Hoya" verdankt sie dem Engländer und Gärtner Thomas Hoy. Hoya carnosa z.B. wächst kräftig und hat weiße oder rosafarbene Blüten, während die Art Hoya bella eher zierlich und buschig wächst. Wachsblumen sind Aufsitzerpflanzen, sogenannten Epiphyten. Sie bilden keine eigenen Wurzeln, sondern wachsen auf anderen Pflanzen.

Pflegetipp

Die Wachsblumen bevorzugt im Sommer einen hellen und warmen jedoch absonnigen Platz. Die Temperaturen sollten bei 18 bis 23 Grad Celsius liegen. Zugluft sollte vermieden werden. Im Winter darf es auch mal etwas kühler sein. 10 bis 14 Grad Celsius sind ideal um der Pflanze eine kleine Ruhezeit zu gönnen. Beim Austrieb bis zur Blüte sollte regelmäßig gegossen werden. Die Erde sollte vor dem nächsten Gießen unbedingt abtrocknen und Staunässe sollte vermieden werden, da sie sonst mit Wurzelfäule reagiert. Das Einsprühen der Blätter ist absolut zu empfehlen.

  • EXPERTENTIPP VON STEFFI

    EXPERTENTIPP VON STEFFI

    Die Hoya hat sukkulente Blätter und benötigt daher nicht viel Wasser. Nach dem Knospenansatz und in der Blütezeit solltest du die Wachsblume nicht mehr bewegen, denn sonst könnten die Knospen leicht abfallen und die Pflanze kann so ihre Blüten verlieren. Schneide die Blütenstiele nach dem Verblühen nicht ab, denn an diesen werden sich wieder neue Knospen bilden.