• Kräftige rosa Rosettenblüte

  • silbrig-graue Blätter

  • robuste Zimmerpflanze

1 von 12

Pflegehinweise

  • Ein heller Standort ohne direkte Sonne ist optimal

  • Benötigt wenig Wasser: Alle 2 Wochen gießen

  • Diese Pflanze hat immer oder zeitweise Büten

  • Mag es warm & feucht. Wird auch gerne besprüht

Urwald Exote

Dieser Urwald-Exoten ist pflegeleicht und zudem ausgefallen. Mit ihren silbergrauen Blättern und rosa Hochblättern ist sie eine Augenweide und Bereicherung für jedes Zimmer. Die Rosette kann bis zu 60 cm hoch und etwa 40 - 50 cm breit werden. Sie blüht von Oktober bis November mit leuchtend rosa gefärbten Scheidenblättern und blauen Blüten, dabei ist der Blütenschaft 35 cm lang. Die Blüten verblühen jedoch nach einiger Zeit wieder.

Wärme bevorzugt

Die Lanzenrosette bevorzugt einen hellen Standort, der das ganze Jahr über warm sein sollte. Die Temperaturen sollten um die 20 Grad liegen, dabei sollte eine direkte Sonneneinstrahlung vermieden werden. Auch im Winter sollten die Temperaturen nicht unter 18 Grad fallen, damit sich die Aechmea wohl fühlt.

Nice to know

Bromelien haben besondere Vorlieben, was das Gießen betrifft. In ihrer südamerikanischen Heimat wachsen sie als Aufsitzerpflanzen auf Bäumen oder Felsen und nehmen einen Großteil des Regenwassers über ihre Blätter auf. Daher lieben sie es auch bei uns, wenn beim Gießen etwas Wasser mit in die Rosetten geben wird. Die Lanzenrosette gehört zu den Ananasgewächsen, wie man an ihren charakteristisch geformten Blättern sehen kann.

  • EXPERTENTIPP VON LISA

    EXPERTENTIPP VON LISA

    Zum Gießen verwendest du am Besten kalkarmes, gefiltertes Wasser. Die Lanzenrosette mag es, wenn du Wasser in ihre trichterförmige Rosette gießt. Der Wurzelballen sollte nur leicht feucht gehalten werden.