Samtpflanze

alias Gynura

Violett behaarte Samtpflanze
  • Purzle Blattbehaarung bringt Samteffekt
  • Schnell wachsend, buschig bis rankend
  • Je heller sie steht desto mehr lila leuchtet sie
Im Paket bestellen
Rankende Pflanze
Mag es hell ohne direkte Sonne
Mag es warm und feucht
Bitte 2 x je Woche gießen

Streicheln erlaubt

Die purple Behaarung der Gynura läßt sie so lila samtig und flauschig erscheinen, dass man sie reflexartig anfassen möchte. Und tatsächlich ist die Oberfläche der Blätter superweich, was unsere Haustiere nicht zum Kuscheln animieren sollte. Das Samtblatt oder die Samtnessel, wie sie auch genannt wird, ist für unsere Vierbeiner giftig und sollte eher zum Anschauen dienen.

Plantdicted

Für jeden, der gerne besondere Pflanzen sammelt ist die Samtpflanze ein echtes Fundstück. An einem hellen Plätzchen entwickelt sie besonders intensive Behaarung und damit auch Farbe auf dem Blatt. Was sie gar nicht mag ist Wasser auf die Blätter zu bekommen: Also nicht Besprühen oder über das Blatt gießen. Allerdings mag die Gynura neben Licht auch Luftfeuchte. Bad oder Küche sind also kein schlechter Ort für diese samtige Schönheit.

Sie kann auch Ranken

Die Samtpflanze ist ein recht starker wachsen und so hängen die längeren Triebe auch schnell als Ranken herunter. Wer das nicht so mag, kann die langen Triebe auch einfach auf die gewünschte Länge zurückschneiden. Die Gynura treibt einfach und schnell wieder aus. Wie bei der Buntnessel kann man daher Triebe auch einfach in Wasser stellen und den Trieb nach Wurzelbildung in eine neue Pflanze verwandeln.

Im Paket bestellen

Expertentipp von Sonja

Erstaunlicherweise gehört die Gynura zu den Korbblütlern und bildet daher zwischendurch kleine gelben Blüten. Diese können extrem riechen. Wer das nicht mag: einfach abknipsen und weg damit.