Binsenkaktus

alias Rhipsalis

Lang wachsende Rankepflanze.
  • Verschieden Blattformen und Farben.
  • Dünne Trieb werden Meterlang.
  • Anfängerfreundlich.
Im Paket bestellen
Rankende Pflanze
Mag es hell ohne direkte Sonne
Höchstens alle 2 Wochen gießen
Tierfreundlich - nicht giftig

Ein Hänger im Zimmer

Der Binsenkaktus sieht einem Kaktus überhaupt nicht ähnlich und hat keine Dornen, sondern lediglich manchmal einige wenige Borsten. Sie wächst buschig, fast immer überhängend und bildet viele rutenförmige Sprosse, perfekt für eine Blumenampel. Von der Pflege ist er ähnlich wie seine "Geschwister“ und braucht nicht viel Wasser. Er steht gerne an einem hellen bis halbschattigen Platz, ohne direkte Mittagssonne

Winterstandort

Im Winter steht die Rhipsalis lieber etwas kühler und wird aufgrund der niedrigeren Temperaturen weniger gegossen und gedüngt. Bitte vermeide einen Standort direkt am Fenster sowie direkt an einer Heizung, denn große Temperaturschwankungen und Heizungsluft mag sie nicht.

Rhipsalis im Bad

Je nach beschaffenheit des Badezimmers ist es manchmal nicht so leicht Grünpflanzen zu integrieren. Zimmerpflanzen wie die Rhipsalis fühlt sich aber auch im Bad wohl, am liebsten hat sie eine Luftfeuchtigkeit von 50-70%. Weitere Freunde der feucht warmen Gefilde sind z.B. die Glücksfeder, das Einblatt, die Efeutute und verschiedene Farne. Mit ihnen verwandelst du dein Bad in eine grüne Oase.

Im Paket bestellen

EXPERTENTIPP

Ein heller und warmer Standort ist optimal für den Binsenkaktus. Im Sommer kannst du ihn auch mit nach draußen nehmen, wo er dir eine tolle Blüte schenken wird, doch bitte vermeide direkte Sonneneinstrahlung.