Elefantenfuß

alias Nolina

Palme mit dickem Stamm.
  • Auch Flaschenbaum genannt.
  • Schmale hängende Blätter.
  • Robust und sehr langlebig.
Im Paket bestellen
Mag es hell ohne direkte Sonne
Kann ab 12°C nach draußen
Diese Pflanze ist pflegeleicht
Tierfreundlich - nicht giftig

Eine robuste Pflanze

Die Nolina ist eine sehr robuste, langlebige und pflegeleichte Zimmerpflanze. Ihr dicker Stamm erinnert an den Fuß eines Elefanten und handelt ihm u.a. diesen Namen ein. Er ist aber auch ein echter Dickhäuter , denn der verdickte, borkige Stamm dient der Sukkulente als Wasserspeicher und verzeiht so manchen Pflegefehler. So kann sie auch wochenlang ohne einen Schluck Wasser auskommen. Ein längerer Urlaub ist geplant? Kein Problem! Für Anfänger oder im Büro also die perfekte Zimmerpflanze.

Nice to know

Der Elefantenfuß stammt ursprünglich aus Mexiko, er wächst dort in tropischen Trockenwäldern als sukkulenter Baum. Wie es sich für ein echtes Kind der Wüste gehört liebt der Elefantenfuß einen Platz an der Sonne auch mit vollem Lichtgenuss und hohen Temperaturen. Starke Mittagshitze sollte jedoch durch Gardinen oder Schatten werfende Bäume vor dem Fenster abgeschwächt werden, da die zierlichen Blätter sonst sehr schnell verbrennen. Schatten verträgt er auch, wächst aber dann noch langsamer als ohnehin. Zugluft beschert dem Elefantenfuß schnell kalte Füßeund sollte vermieden werden.

Im Paket bestellen

EXPERTENTIPP

Im Sommer kannst du den Elefantenfuß auch durchaus ins Freie stellen, solltest ihn jedoch schrittweise an einen neuen Standort gewöhnen. Dazu stellst du ihn erstmal etwas schattiger und rückst ihn alle paar Tage mehr Richtung Sonne, bis sich die Blätter an das grelle Sonnenlicht gewöhnt haben. Dies kann bis zu 2 Wochen in Anspruch nehmen.