Moosbälle mit Sukkulenten und Grünlilien

Schwebende Planeten für Liebhaber

Unsere schwebenden Moos-Planeten sind das Must-Have für den kreativen Pflanzenliebhaber.

Diese Moosbälle, in Japan auch Kokedama genannt, sind äußerst dekorativ und sind ein echter Eyecatcher. Anders als bei den üblichen Kokedama werden bei uns die Pflanzenballen jedoch nicht mit Moos umwickelt, sondern direkt mit Substrat in einen fertigen Moosball gepflanzt. Dieser ist sehr stabil und mit kleinen Löchern versehen, in denen ihr die mitgelieferten Pflanzen ganz einfach einsetzt könnt. Die Pflanzen umwachsen mit der Zeit den Ball und fühlen sich an einem hellen Ort pudelwohl.

Pflanzen stilvoll in Szene gesetzt

Diese verrückte Idee kam Ben vor ca 3-4 Jahren durch einen Aussteller auf einer Messe, welcher Pflanzen um einen Moosball herum gebunden hatte. Diese Methode fand Ben noch ausbaufähig und so überlegte er, wie man es verbessern bzw weiterentwickeln könnte. Nach viel Recherche fand er die fertigen Moosbälle und arbeitet seitdem stetig daran, die perfekten Pflanzen für sie zu finden.

Handarbeit mit viel Herzblut

So kommt es, dass er die Moosbälle mittlerweile schon in der 3.-4. Generation bepflanzt und viel Pionierarbeit geleistet hat. Ein intensiver Sorten Test war nötig, um einen Ball zu erschaffen, der möglichst homogen ist und in dem sich die Pflanzen untereinander entwickeln können. Zudem war Nachhaltigkeit, Langlebigkeit und die möglichst einfache Pflege ein großes Thema. Grünlilie und Sukkulenten sind für Ben die Helden im Moosball.

Kleiner Planet - große Wirkung

Unser “Planet Tropaholic“ ist mit mehreren Grünlilie bepflanzt. Er liefert in Innenräumen Sauerstoff und ist somit ein guter Luftreiniger. Häng ihn an einen hellen Platz ohne direkte Sonneneinstrahlung. Im Badezimmer aber auch in beinahe jedem anderen Raum fühlt er sich wohl.

Der mit Sukkulenten bepflanzten “Planet Calm Grown jr“ kann auch gerne draußen hängen, sollten jedoch bei Temperaturen um die 12 Grad Celsius rein genommen werden. Der Standort sollte dann so sonnig wie möglich sein.

Alles gute kommt von oben

Ob der Moosball Wasser braucht, erkennst du leicht am Gewicht der Kugel. Das Bewässern erfolgt über das Abduschen in der Dusche. Gut abtropfen lassen! Ist das bei dir nicht möglich kann die Bewässerung auch mit Hilfe der Hydro Bloom bzw. Hydro Wine Bewässerungshilfen erfolgen. Gedüngt wird dann ebenso über die Bewässerungshilfen oder aber mit einer Gießkanne beim Abduschen. Dazu erst den Moosball bewässern und dann den Dünger nachgießen. Bitte nicht auf trockener Erde düngen. 

Der mit Sukkulenten bepflanzte Moosball darf auch geduscht werden und kann dann gut 4 Wochen ohne Wasser bleiben. Bitte achte darauf, dass kein Wasser im Sukkulenten Herz stehen bleibt! Um die Braunfärbung des Mooses zu verlangsamen den Moosball regelmäßig besprühen. Nach  6-8 Monaten ist der Moosball im besten Fall so weit zugewachsen, das man ihn nicht mehr sieht.

Hydro Bloom

Feucht besprühen

Frische Dusche