FREAKY

Geheimtipp Coleus: Pflegeleichte bunte Blätter

Kleine Botanik Lehre

Coleus wird im Deutschen auch Buntnessel genannt und vielleicht erinnerst du dich dunkel, dass deine Oma die Pflanze schon auf der Fensterbank hatte. Mittleiweile heißt die Buntblattpflanze botanisch Solenostemon. Sie hat also schon eine lange Historie, aber das eigentlich Spannende ist, daß es bei Coleus seit neustem richtig tolle neue Sorten auf dem Markt gibt. Die Pflanzen wachsen schöner und buschiger und die Farbauswahl ist enorm. Deshalb sind wir Fans geworden und empfehlen dir: unbedingt mal ausprobieren.

Farbwelt wählen und einfach ausprobieren

Im Grunde brauchst du dich bei Coleus nur entscheiden, ob du die Blätter gerne ganz bunt magst oder eher die braun oder Grüntöne vorziehst. Es gibt verschiedenste Sorten, die wir dir im Paket zusammenstellen, aber im Grunde passen sie alle zusammen. Magst Du es lieber ruhiger und du möchtest eine bestimmt Sorten mit anderen Pflanzen zusammenpflanzen, dann haben wir auch noch drei unsere Highlights in individuelle Paket gepackt.

FINDE DEINE COLEUS

In welchem Topf wachsen die Buntblätter am besten?

Da die Pflanzen locker mal um die 60cm hoch werden und auch in der Breite etwas Platz brauchen, ist es das beste Coleus in ein größeres Pflanzgefäß zu pflanzen. Pflanzt man nur eine Buntnessel in einen Topf sollte der mindestens um die 30cm groß sein, drei zusammen brauchen schon eher einen 40-50cm Topf. Auch bei Coleus gilt: Hat die Pflanze mehr Erde zur Verfügung, dann wird sie auch größer und außerdem hat sie dann wieder mehr Wasserspeicher in der Erde und wird nicht so schnell trocken.

Jeder Standort funktioniert

Das ist wirklich der Hit bei Coleus: Er hält pralle Sonne aus und ein schattiges Plätzchen geht auch. Er wächst einfach immer und überall und das ziemlich schnell. Mit mehr Sonne werden die Farben intensiver aber auch auf einem Nordbalkon wächst die Pflanze gut und gerade die dunkelroten und hellgrünen Blattfarben fühlen sich hier sehr wohl.

DEN WIRST DU NICHT MEHR LOS

Überwintern kannst du den Coleus bei dir Drinnen

Das Einzige was die Buntnesseln nicht mag ist Kälte. Sobald die Nächte wieder unter 5°C gehen, solltest du den Coleus reinnehmen. Das kannst du machen, indem du Stecklinge zu einer neuen Pflanze machst oder indem du die alte Pflanze zurückschneidest und sie in deinem Wohnzimmer wieder austreiben lässt. Im Winter benötigt sie drinnen dann eher ein sonniges Plätzchen und im Mai, wenn die Temperaturen der Nacht über 10°C liegen zieht sie erneut mit dir auf den Balkon.

Bienenlover

Trotzdem die Pflanze durch ihre freaky bunten Blätter besticht und keine Blühpflanze ist, wird sie von Bienen geliebt. Das liegt daran, dass sie später im Sommer, wenn die Pflanze schon recht groß geworden ist, an den Triebspitzen eine Blütenrispe bildet. Gerade im August, wenn es für die Bienen nicht mehr so viel Blütenquellen gibt, finden sie hier reichlich Futter. Wenn du allerdings möchtest, dass die Pflanze immer größer wächst, solltest du die Triebspitzen mit den Blüten einfach regelmäßig abschneiden. Denn der Coleus kann nur eins: wachsen oder blühen.